Erdaushub

Wählen Sie den gewünschten Behälter

Alles, was Sie über Erdboden entsorgen (Z0 Boden) wissen müssen Beim Hausbau oder auch im... mehr

Erdaushub ist der bei Erdarbeiten anfallende sortenreine Aushub. Wenn Sie weniger als 20 cbm Aushub zu entsorgen haben, ist eine Analyse des Bodens nicht notwendig. Bei Mengen größer 20 cbm ist vorab eine Analyse des Bodens erforderlich. Wir beraten Sie gern.

Was darf rein?
  • unbelasteter, naturbelassener Boden
  • Bodenaushub
Was darf nicht rein?
  • Bauschutt
  • mineralisches Material
  • Baustellenabfälle
  • Busch- und Gartenabfälle
  • Stubben
  • gefährliche Abfälle, z.B. Dämmmaterial, Dachpappe, Mineralwolle (KMF)
  • sonstige Fremdstoffe

Hinweise zur Auftragsabwicklung

Anlieferung und Stellplatz des Containers 

Bitte beachten Sie, dass unser Containerfahrzeug den Stellplatz problemlos erreichen kann. Unsere Fahrzeuge benötigen eine Einfahrtsbreite von mindestens 3,50 m. Zum Abstellen des Containers benötigen wir einen LKW-tauglichen Untergrund. Bitte berücksichtigen Sie, daß das Gesamtgewicht des LKW je nach Container und Abfallart bis zu 26 to sein kann. Vor dem Container muss eine ausreichend freie Fläche zum problemlosen Absetzen des Behälters vorhanden sein.

Bitte achten Sie: Sollte unseren Fahrern das Abstellen des Containers bei Ihnen nicht möglich sein, müssten wir Ihnen die Fehlfahrt mit 136,85 € (115,00 € netto) in Rechnung stellen. Wartezeiten bei Ihnen vor Ort müssten wir mit 35,70 € (30,00 € netto) je angefangene 15 Minuten in Rechnung stellen.

Aufstellen auf öffentlichem Grund

Für die Gestellung eines Abfallbehälters auf öffentlichen Grund (Straßen, Parkplätze, Gehwege) benötigen Sie eine Stellgenehmigung. Die Stellgenehmigung erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Gemeinde. In unserem Merkblatt finden Sie die zuständigen Behörden und Kontaktdaten.

Download Merkblatt "Stellgenehmigung" (PDF 142 KB)

Bitte beachten Sie: Unsere Fahrer dürfen den Container nicht ohne Ihre Stellgenehmigung abstellen! In diesem Fall müssten wir den Container wieder mitnehmen und Ihnen die Leerfahrt mit 136,85 € (115,00 € netto) in Rechnung stellen.

Ein Abstellen auf privatem Grund ist natürlich ohne Genehmigung möglich.

Richtiges Befüllen des Containers

Der Container darf nur bis zur Ladekante/Bordkante befüllt werden. Der Container darf ausschließlich mit den erlaubten Materialien befüllt werden. Welche das sind, finden Sie oben in der Infobox "Was darf rein".

Um Mehrkosten zu vermeiden, achten Sie bitte auf eine korrekte Befüllung. 

Alles, was Sie über Erdboden entsorgen (Z0 Boden) wissen müssen

Beim Hausbau oder auch im Rahmen der Gartengestaltung fällt oft Erdaushub an. Planen Sie, einen Keller auszuheben, oder einen größeren Teich anzulegen, kommen stattliche Mengen zusammen. Pflanzen Sie Bäume oder legen Sie einen kleinen Teich an, bleiben die Mengen überschaubar. Dennoch müssen Sie wissen, was Sie beim Erdaushub zu welchen Bedingungen entsorgen dürfen.

Einteilung der Bodenqualität beim Erdaushub

Der Boden wird je nach Beschaffenheit in verschiedene Klassen eingeteilt, und zwar Z0 bis Z2. Bei Z0 Boden handelt es sich um Erdaushub, der vollkommen uneingeschränkt wiederverwertet werden kann. Möchten Sie Z0 Boden entsorgen, ist dies unkompliziert.
Z1 steht für Böden, bei denen die Wiederverwertung eingeschränkt möglich ist. Die Klasse Z2 schließlich bezeichnet Böden, deren Wiederverwertung stark eingeschränkt ist. Müssen sie mehr als 200 Kubikmeter Erdboden entsorgen, sind Sie in jedem Fall verpflichtet, die Bodenqualität von einem Gutachter bestimmen zu lassen.

Das darf im Erdaushub enthalten sein

Grundsätzlich fallen Ton, Sand, Lehm, Mutterboden und Boden ohne Gras in diese Kategorie. Es dürfen keinerlei Zement, Mörtel, Mauerwerk, Beton, Holz, größere Steine oder Wurzelwerk darunter sein. Selbstredend gelten Böden, die mit Säuren, Ölen, Fetten, Laugen oder jeglichen Chemikalien verunreinigt sind, nicht als Z0 Boden.
Standen auf dem Boden zuvor Bäume und große Sträucher, müssen Sie auch Wurzel- und Stammholz entsorgen, das in einen Extra-Container kommt.

Eigene Nutzung des Boden Z0

Haben Sie kleine Mengen an Mischboden zu entsorgen, können Sie ihn möglicherweise selbst weiter verwerten. Beispielsweise, um eine Terrasse anzulegen, ein Beet vorzubereiten oder Hochbeete zu befüllen. Mutterboden enthält sehr viel Humus und ist daher für die Anpflanzung besonders geeignet.
Gut zu wissen: Laut Baugesetzbuch (§ 202 BauGB) ist Mutterboden, der bei der Errichtung und Änderung baulicher Anlagen sowie bei wesentlichen Veränderungen der Erdoberfläche ausgehoben wird, in nutzbarem Zustand zu erhalten und vor Vernichtung zu schützen.

Aushub Container bestellen: Online im Handumdrehen erledigt

Wenn Sie größere Veränderungen planen und entsprechend viel Erdaushub anfällt, lohnt es sich, diesen zu schätzen. Dabei unterstützen und beraten wir Sie gern. Vergleichen Sie anschließend die Kosten, Ihren Z0 Boden entsorgen zu lassen. Bei unseren Komplettpreisen haben Sie leichtes Spiel: Einfach die gewünschte Container-Größe klicken und alle Kosten sofort im Blick haben – Aufstellung, Miete für 5 Tage, Abholung und fachgerechte Entsorgung. Nach der Bestellung benötigen wir in der Regel 1-2 Werktage, um den Aushub Container zu Ihnen zu bringen. Klingt einfach? Mit uns ist es das auch!

Ansprechpartner

Kristian Grenz

Innendienst
04152-802-405

E-Mail schreiben

  • Fragen zum Artikel?

  • Zuletzt angesehen